Le Vivaldi

Weitere Ansichten:

Le Vivaldi

Rappe
Hannover
*2012
170 cm Stckm.
Frischsperma
Decktaxe 800,- EUR

Zum Kontaktformular

Prämienhengst 2014 Hannover

Ungemein bewegungsstarker Junghengst in ultramoderner Aufmachung. Le Vivaldi präsentiert sich mit einer begeisternden Bewegungsmechanik, die stets durch den ganzen Körper schwingt und für die Zukunft Großes hoffen lässt. Schon im ersten Jahr seines Deckeinsatzes haben viele Züchter das unwahrscheinliche Potenzial dieses Hengstes erkannt und folgerichtig auch genutzt. Auf der Hannoveraner Körung 2014 in Verden als Prämienhengst ausgezeichnet, absolvierte er 2015 den 30-Tage-Test in Neustadt (Dosse). Hinsichtlich seiner Rittigkeitsbenotung zählte er zur Spitze des Prüfungsdurchgangs.

Der Vater Vivaldi war Reservechampion seiner HLP, gewann fünfjährig den Pavo-Cup in Holland, siegte 2008 dreimal in der „Hengstencompetitie“ und gewann 2009 auch das Finale der KWPN-Turnierserie für Hengste – dort erhielt er 10.0 für seinen Trab. 2012 wurden zehn seiner Söhne zur KWPN-Körung zugelassen, drei zur Leistungsprüfung eingeladen und ein Sohn zählte zum Championatsring. Vivaldi stellte 2012 in Westfalen den ersten Reservesieger, in Oldenburg den zweiten Hauptprämiensieger und bereits 2009 Westfalens Reservesieger.

Die Mutter Soljanka ist Vollschwester zum Vererber Scolari, der schon zahlreiche Spitzenauktionspferde für den Auktionsplatz Verden lieferte. Scolari absolvierte 2007 die Hengstleistungsprüfung in Münster-Handorf als Reservesieger, wobei er den Teilindex Dressur mit deutlichem Vorsprung gewann.

Der Muttervater Sandro Hit war 1999 Bundeschampion der sechsjährigen Dressurpferde und Weltmeister der jungen Pferde in Arnheim. Die Großmutter St.Pr.St. Dynastie war Siegerstute der Friedrich-Jahncke-Schau 2014 und brachte diverse erfolgreiche Dressurpferde. Sie ist eine Tochter des De Niro, gegenwärtig erfolgreichster Dressurpferdevater weltweit. Der Hannoveraner Stempelhengst Weltmeyer in vierter Generation sichert dieses Pedigree züchterisch hoch wertvoll ab.

Weitere Informationen:

De Niro debütierte siebenjährig bereits erfolgreich auf Grand Prix-Level und hat unter seinem Ausbilder Reitmeister Dolf-Dietram Keller das Blaue Band beim Hamburger Derby und zweimal das Deutsche Championat der Berufreiter gewonnen. 2008 wurde er als „Hannoveraner Hengst des Jahres“ besonders geehrt. Die Urgroßmutter St. Pr. St. Wicke stammt ab von Weltmeyer, seines Zeichens Bundeschampion 1987, Kör- und HLP-Sieger, DLG-Champion und „Hannoveraner Hengst des Jahres“ 1998. Wicke war auch Vollschwester zu Worldman (PB Oldbg., Rhld.) und zur Stute Weltina, die mit Fürst Rousseau (LH Ldg. Celle; v. Rousseau) den Reservesieger der HLP in Adelheidsdorf 2008 stellte. Der in fünfter Generation auftauchende Grenadier war ein hochmoderner Hengst mit ausgesprochen vielseitiger Eigenveranlagung und Vererbung. Zu seinen sportlich erfolgreichsten Nachkommen zählten Genius 60/Norbert Koof und der ehemalige Celler Landbeschäler Golfstrom I/Ann-Kathrin Linsenhoff. In den hinteren Generationen stehen mit Arsenik, Diplomat und Wöhler angesehene hannoversche Leistungsvererber. Aus dem Mutterstamm 901/Wolgarune v. Wöhler-Astflug-Abendkerl-Schlager II-Navarra-Nero-Neffe-Correct). Daraus stammen über 30 gekörte Hengste, u.a. Adios I-III, Thronfolger, Allround, der bis Inter I siegreiche Donnerprinz, der Jungpferde-Weltmeister Dramatic, der HLP- und Körsieger His Highness und das Dressur-Olympiapferd Crisp/Rudolf Zeilinger bzw. Ricky McMillan (AUS).

Zugelassen für Hannover, Oldenburg, Westfalen, Rheinland, Mecklenburg, Deutsches Sportpferd, Zuchtverband für deutsche Pferde.

Züchter: Willem Klausing GbR, Diepholz

Vivaldi Krack C Flemmingh v. Lacapo
Gicara II v. Beaujolais
Renate-Utopia Jazz v. Cocktail
Daria-Utopia v. Ulft
Soljanka Sandro Hit Sandro Song v. Sandro
El.-St. Loretta v. Ramino
St.Pr.St. Dynastie De Niro v. Donnerhall
St.Pr.St. Wicke v. Weltmeyer