Lyjanero

Weitere Ansichten:

Lyjanero

Braun
Holstein
*2008
176 cm Stckm.
TG Sperma
Decktaxe 250,- EUR pro Besamung

Zum Kontaktformular

Kapitaler Springhengst

Lyjanero präsentiert sich als kapitaler Holsteiner im Eleganzformat, bei aller Größe und Rahmen von großer Harmonie im Körperbau, brillant im Antritt und überragend am Sprung. Er war 1. Reservesieger der Holsteiner Körung in Neumünster 2010. Holsteins Zuchtleiter Dr. Thomas Nissen zeigte sich begeistert: „Wir haben hier nur ganz selten einen Hengst gehabt, der mit so viel Übersicht, Ruhe und Vermögen sprang!” Beim 30-Tage-Test in Schlieckau konnte Lyjanero diese hohe Einschätzung vollauf bestätigen: Mit einem überragenden Gesamtergebnis beschloss er den Test und spielte dabei vor allem seine überragenden Möglichkeiten am Sprung voll aus. An gleicher Stelle absolvierte er 2013 auch den 70-Tage-Test und empfahl sich erneut als Springspezialist, wobei er für den Charakter die Maximalnote 10,0 erhielt.

2012 gab er ein überwältigendes Debüt als Vererber mit typ- und bewegungsstarken Nachkommen. Aus dem ersten Jahrgang wurden im Herbst 2014 zwei Söhne gekört. 2014 feierte Lyjanero unter Tobias Meyer mit Siegen und hohen Platzierungen in Springpferdeprüfungen der Klassen A, L und M einen beeindruckenden sportlichen Einstand.

Der Vater Landos vererbte sich vielseitig wie u. a. das Grand Prix-Dressurpferd The Lion King B/ Rudolf Zeilinger bzw. Ellen Bontje (NL) beweist oder aber auch das internationale Springpferd Magic Bengtsson/Peder Fredericson (SWE), der bei der Olympiade in Athen mit dem vierten Platz in der Einzelwertung und einer Silbermedaille in der Mannschaftswertung mehr als überzeugen konnte. Der Versuch, das von jeher ungemein leistungsstarke Lord-Blut über Landos neu zu beleben, zeigt mit den Hengstsöhnen Lordanos, Lantino und nun Lyjanero deutliche Wirkung.

Der Muttervater Casall zählt inzwischen zum Vererberestablishment in Holstein und avancierte mit Rolf-Göran Bengtsson (SWE) zu einer festen Größe im internationalen Springsport. So gewann er zahlreiche Große Preise und Weltcup-Springen, war 2012 erfolgreich bei der Olympiade in London und holte 2013 Mannschafts-Bronze und Platz vier der Einzelwertung bei der EM im dänischen Herning.

Weitere Informationen:

Der Muttervater Casall zählt inzwischen zum Vererberestablishment in Holstein und avancierte mit Rolf-Göran Bengtsson (SWE) zu einer festen Größe im internationalen Springsport. So gewann er zahlreiche Große Preise und Weltcup-Springen, war 2012 erfolgreich bei der Olympiade in London und holte 2013 Mannschafts-Bronze und Platz vier der Einzelwertung bei der EM im dänischen Herning. Auch Carthago in dritter Generation war mit Jos Lansink in der niederländischen Nationenpreis-Equipe beständig erfolgreich. Mit Aurelio I, Silvester, Convent und nochmals Lord ist Lyjanero auch in den folgenden Generationen konsequent auf Leistung gezogen. Der bekannte Holsteiner Stamm 18 a 1 brachte mehr als 30 gekörte Hengste hervor, u. a. Allo Par Bleu (PB Rhpfs.), Ars Vivendi (PB Westf.), Attaché Gold (Vize-Bundeschampion 2005, PB Oldbg.), Baltimore (PB Rhpfs.), Contango de Laubry (BEL), Logarithmus (Ldb. Dillenburg), den wertvollen Lucarlo (PB Hess., Thür.), Quamiro (WM-Teilnehmer 2006; PB Bay.), den international vielfach siegreichen Vornholzer Romanow (PB Westf., BEL, Hess.), Romeo (Holst. Verb.) und Untouchable (NL) und das international erfolgreiche Springpferd Roofs/Rolf-Göran Bengtsson hervor.

Zugelassen für Holstein, Oldenburg, OS-International, Westfalen und Rheinland sowie für alle süddeutschen und alle Zuchtverbände der neuen Bundesländer.

Züchter: August Bartjen, Bad Zwischenahn

Landos Lord Ladykiller xx v. Sailing Light xx
Viola H v. Cottage Son xx
Uta V H Calypso I v. Cor de la Bryère
Melissa H v. Capitano
Urzona Casall Caretino v. Caletto II
Kira XVII v. Lavall I
Piave III Carthago v. Capitol I
Korea v. Aurelio I