Aktuelles

17.03.2014

Cola- und Stakkato Gold-Nachkommen auf der Erfolgsspur

Benstrup. Beim ersten Stell-dich-ein der Profis auf dem CSI** in der Wiener Neustadt(AUT) am Freitagabend konnte Tobias Meyer mit der erst 8-jährigen Stute Locana (Cola//Landor S) einen großen Erfolg für sich verbuchen. Beim Eröffnungsspringen der Großen Tour, einer Zweiphasen-Springprüfung bis 1,45 Meter als Qualifikation für den Grand Prix war die Prüfung bereits nach dem 4. Starter entschieden. Die Zeit von 36,05 Sek. reichten Tobias Meyer und Locana zum Sieg vor dem Zweitplatzierten Deutschen Thomas Mühlbauer (36,60 Sek.) und der Russin Natalia Belova (37,06 Sek.).

Beim Youngster-Tour Finale am Sonntag war Tobias dann mit She`s the One 6 unterwegs. Was sich schon im Vorfeld bei den beiden Teilprüfungen angekündigt hatte, wo She`s the One mit ihrer makellosen Springmarnier und Technik über den Sprüngen sowie ihrem atemberaubenden Interieur auffallen konnte, wurde im Finale eindrucksvoll bestätigt. Die siebenjährige Stute von Stakkato Gold/Stalon flog mit ihrem Riesenpotential über den 1,30 Meter hohen Stechparcours und sicherte sich souverän den Sieg in diesem Finale.

Ein weiterer Stakkato Gold Nachkomme war auf dem Hallenderby in Neu Benthen (Mecklenburg/Vorpommern) erfolgreich unterwegs. Der 8-jährige schwarzbraune Wallach von Stakkato Spezial (Stakkato Gold/Espri) gewann unter seinem Reiter Otto Vaske aus Klein Roscharden am Sonntag eine Springprüfung Kl. S*.