Aktuelles

13.07.2015

Kristina Bröring-Sprehe und Desperados FRH siegen in Hagen mit persönlichem Rekord

Kristina Bröring-Sprehe und Desperados FRH siegen in Hagen mit persönlichem Rekord

Kristina Bröring-Sprehe und Desperados FRH siegen in Hagen mit persönlichem Rekord

In diesem Jahr noch ungeschlagen und keine Prüfung unter 80 Prozent – eine beindruckende Bilanz von Kristina Bröring-Sprehe und Desperados FRH. Nach dem Sieg mit der Mannschaft im Nationenpreis glänzten die Beiden auch in den Einzelkonkurrenzen. Schon am Freitag siegten sie im CDIO5* Grand Prix de Dressage mit 81,16 Prozent vor Isabell Werth mit Don Johnson FRH (77,44 Prozent) und Jessica von Bredow-Werndl mit Unee BB (76,68 Prozent). Am Samstag folgte dann der Sieg im Grand Prix Special mit der persönlichen Bestnote von 83,824 Prozent vor Jessica von Bredow-Werndl (79,490 Prozent) und Isabell Werth (78,784 Prozent). Zum Abschluss des CDIO in Hagen dann Traumküren am Sonntag. Auch hier präsentieren sich Kristina und ihr 14-jähriger Hengst in beeindruckender Art und Weise und schwebten zu ihrem internationalen Rekord. Der Lohn:

87,575 Prozent für eine an Höhepunkten reiche Vorstellung. Entspannt bewegte sich Desperados durch den Körper, konzentriert, völlig zufrieden und konstant in der Anlehnung, locker aber voll Energie und das alles im Einklang mit der Musik. Drei Richter übersprangen in der B-Note für die künstlerische Gestaltung sogar die magischen 90 Prozent. Platz 2 ging hier an Isabell Werth und Don Johnson, ebenfalls mit persönlicher Bestmarke von 82,775 Prozent vor Jessica von Bredow-Werndl und Unee BB, die ihre Prüfung mit 82,450 Prozent beendeten.

Diese drei Paare und Matthias Alexander Rath mit Totilas wurden am Sonntag vom Dressurausschuss des Deutschen Olympiade Komitees als Team für die Europameisterschaften in Aachen benannt. Als erste Reserve wurde Anabel Balkenhol mit Dablino FRH nominiert.