Aktuelles

23.10.2015

Jörne Sprehe siegte erneut im Großen Preis der Lake Arena

Jörne Sprehe siegte erneut im Großen Preis der Lake Arena

Zum Auftakt in die Hallensaison und zur Vorbereitung für das Heimturnier in Nürnberg war die Fürtherin Jörne Sprehe mit ihren Top-Pferden in die Lake Arena nach Wiener Neustadt gereist und konnte dort wohl eine mehr als zufriedenstellende Bilanz mit sechs internationalen Siegen ziehen: Die Erfolgsserie des heurigen Jahres setzte sich nämlich fort und so kürte sich die Berufsreiterin nicht nur in der Finalprüfung der Youngster Tour zu großartigen Gewinnerin, sondern ging auch im Großen Preis, ein mit 24.500- Euro dotiertes Weltranglistenspringen, als Siegerin vom Platz.

Vor zwei Jahren „Quidam´s Cherie“ und jetzt „Stakki´s Jumper“ – Jörne Sprehe bewies beim ersten Oktober Festival-Wochenende in Wiener Neustadt, dass sie immer wieder für erfolgsgekrönte Auftritte gut ist. Das heurige Jahr lief nämlich für die Amazone, die in Fürth ihre eigene Reitanlage, den Horsepark by Sprehe, betreibt, schon überaus erfolgreich – Stichwort Siegesserie in Pforzheim mit den Triumphen im Finale der Mittleren Tour und im Großen Preis oder dem dritten Rang im Nationenpreis von Linz – und diesen Lauf konnte sie nun auch beim ersten Hallenturnier mitnehmen. Im Stechen um den Großen Preis der Lake Arena Wiener Neustadt setzte sich die 32-jährige gegen ihre neun Kontrahenten durch und hielt gemeinsam mit ihrem selbstausgebildeten Stakkato Gold-Nachkommen „Stakki´s Jumper“ das Teilnehmerfeld in Schach. Dabei spielte der quirlige, in Ungarn gezogene Wallach sein ungemeines Potential aus und kämpfte sowohl im Umlauf als auch im verkürzten Kurs mit unheimlich viel Herz mit.

Nun liegt der Fokus auf das Heimturnier, die Consumenta in Nürnberg von 27.-28. Oktober. Dort wird sie mit dem frischgebackenen Grand Prix-Sieger „Stakki´s Jumper“ und „Luna 1509“ an den Start gehen.