Aktuelles

30.11.2015

Zweiter Reservesieger von Stakkato Gold

Zweiter Reservesieger von Stakkato Gold

Zweiter Reservesieger von Stakkato Gold

Zweiter Reservesieger von Stakkato Gold

Auf der westfälischen Körung in Münster-Handorf vergangene Woche erhielten wieder Nachkommen unserer Hengste ein positives Körurteil. Die Springkollektion als solche war von unglaublich hoher Qualität. Als zweiter Reservesieger und gefeierter Publikumsliebling am Freitag wurde ein Sohn des Stakkato Gold gekürt. Gezogen von Jan Sprehe, Cloppenburg aus der so bewährten First Cornet v. Cornet Obolensky, die somit ihren dritten Endringhengst stellen konnte nach Coupie und Sir Obolensky Z. 155.000 Euro kostete der sportlich aufgemachte Braune mit dem grenzenlosen Vermögen am Sprung und war somit teuerster Springhengst der Körung. Aus der Zucht und ausgestellt von Martina Biermann, Essen gefiel ein Nachkomme unseres Sporthengstes Gavi auf den ersten Blick, gezogen aus einer Leistungsstute von Con Capitol mit moderner Aufmachung, schnellen Reflexen und viel Übersicht. Weiterhin erhielt ein Nachkomme des Lyjanero das Prädikat gekört. Gezogen aus einer Ferragamo-Mutter, die auch den international erfolgreich Clooney lieferte, wurde er getauft auf den Namen Lord Clooney. Züchter des Hengstes ist Paul Focke aus Rheine, ausgestellt wurde er von Bernd Richter, Ladbergen.

Im Dressurlager faszinierte vom ersten Tag an der Rapphengst von Millennium – Don Primero (Z.: Ulrich Vité, Priestewitz) mit Takt, Gleichmaß und drei herausragenden Grundgangarten und wurde gekört. Auch ein Sohn des Fürst Wilhelm aus der Zucht von Christoph Beimforde aus Cappeln erhielt die Zuchtzulassung, gezogen aus einer De Niro-Mutter bestach das ehemalige Elite-Auktionsfohlen aus Vechta mit herrlicher Schokoladenfuchsfarbe und einem groß angelegten Bewegungsablauf.