De Niro Gold

Weitere Ansichten :

De Niro Gold

Rappe
Oldenburg
*2013
173 cm Stckm.
Frischsperma
Decktaxe : Besamungstaxe 400,- EUR + Trächtigkeitstaxe 700,- EUR

Zur Samenbestellung

Tanzmeister

 

Der blutgeprägte De Niro Gold überzeugt durch Charme und Glanz, große Linien und bedeutende Partien. Drei ausgeglichen hervorragende Grundgangarten prädestinieren ihn als Dressurspezialisten. Beeindruckend ist dabei sein immer sicheres und motiviertes Auftreten mit einem Höchstmaß an Balance. De Niro Gold absolvierte 2016 seinen 14-Tage-Test mit erwartungsgemäß besten Bewertungen in Neustadt/Dosse und in 2017 sowie in 2018 jeweils einen hervorragenden Sporttest mit hohen Teilnoten in allen Bereichen. Im Jahre 2020 gab De Niro Gold sein Turnierdebüt. Er konnte gleich beim ersten Start in der Klasse S siegen und ist bis Prix St. Georges hochplatziert.

 

2017 stellte er seinen ersten Fohlenjahrgang mit überragenden ersten Eindrücken auf der Nachzuchtschau. Großzügige Linien, viel Takt und Hebelkraft bei augezeichneter Hinterbeinaktivität zeichnen die Kinder durch die Bank aus. Er stellte diverse Prämien-und Elitefohlen sowie überdurchschnittlich bezahlte Auktionsfohlen. Aufgrund der durchweg positiven Eindrücke wurde er in Vechta vom Oldenburger Verband zum 1c-Hauptprämiensieger gekürt. Im Körherbst 2020 stellte De Niro Gold in Verden und Vechta jeweils einen gekörten Sohn.

 

Der 2017 verstorbene Vater De Niro war über Jahre der erfolgreichste Dressurvererber der Welt (WBFSH). Er debütierte siebenjährig bereits erfolgreich in Grand-Prix-Dressurprüfungen und hat unter seinem Ausbilder Reitmeister Dolf-Dietram Keller das Blaue Band beim Hamburger Derby und zweimal das Deutsche Championat der Berufsreiter gewonnen. 2008 wurde er „Hannoveraner Hengst des Jahres“; 107 gekörte Söhne verzeichnet er bisher allein in Deutschland.

 

De Niro Golds Mutter Flourish ist Staatsprämienstute und erwarb sich schon früh den Titel der „Elitestute“ in der Oldenburger Zucht. Ihr Vater Florencio I gewann 2004 mit dem Rekordergebnis von 9,8 die WM der fünfjährigen Dressurpferde in Verden. 2005 verteidigte er seinen Titel an gleicher Stelle. 45 seiner Söhne erhielten in Deutschland die Zuchtzulassung.

 

In dritter Generation folgt Rubinstein I, selbst Vize-Bundeschampion des Deutschen Dressurpferdes. 1994 war er Sieger im Nürnberger Burgpokal und zählte mit verschiedenen Reiterinnen über Jahre zur ersten Garde des deutschen Dressursports.

Weitere Informationen :

De Niro Gold resultiert aus dem hannoverschen Stutenstamm 276/Drossel (v. Aberglaube xx-Turmfalke xx-Delphos xx-Lorbeer-Erdmann; in Holstein Stamm 8897), der über Generationen als Halbblutrennstamm gepflegt wurde. Neben zahlreichen Pferden mit Rennerfolgen resultieren daraus die gekörten Hengste Azim, Aquimosabey, Belmont FR (PB Rhpfs.), Grandler (PB Rhpfs.), Laurencio (PB Thür.) und Lord Roscharden (PB Oldbg.).

Zugelassen für Mecklenburg, Westfalen, Holstein Global, Rheinland, Hannover, Oldenburg, Deutsches Sportpferd, Zuchtverband für deutsche Pferde, weitere Verbände auf Anfrage

Züchterin: Monika Quarz, Friesoythe

De Niro Donnerhall Donnerwetter v. Disput
Ninette v. Markus
Alicante Akzent II v. Absatz
Wiesenelfe v. Wiesenbaum xx
St.Pr./El.St. Flourish Florencio I Florestan I v. Fidelio
Walessa v. Weltmeyer
V.Pr.St. Sascia Rubinstein I v. Rosenkavalier
Scarlett v. Shogun xx