Calcio

Weitere Ansichten:

Calcio

Schimmel
OS-International
*2011
168 cm Stckm.
TG Sperma
Decktaxe auf Anfrage,- EUR pro Besamung

Zur Samenbestellung Zum Kontaktformular

2. Reservesiegerhengst 2013

Prämienhengst der OS-Körung 2013 in Vechta, wo er Begeisterungstürme auszulösen vermochte. Calcio ist leuchtend aufgemacht und verkörpert ganz viel arabischen Überguss; er präsentiert sich als drahtiger, blutgehärteter Sportler. Calcio stammt aus eigener Zucht und ist geradezu springbegnadet hinsichtlich Vermögen, Beintechnik und Bascule. Diese Kriterien setzte er 2014 im 30-Tage-Test in Zweibrücken geradezu beispielhaft um, wo sein Freispringen mit der Maximalnote 10,0 beurteilt wurde. 2015 war Calcio auf Anhieb hoch platziert in
Springpferdeprüfungen und präsentierte seine ersten Fohlen, die deutlich vom Vater geprägt waren und mehrfach prämiert wurden. Das Beste aus Holstein und Westfalen sowie anglo-normannische Elemente sind hier die beherrschenden Faktoren des Pedigrees.

Der Vater Calico glänzt in den letzten Jahren mit Siegen und Platzierungen im internationalen Springsport bis Klasse S***.

Die Mutter Donna Pila stellte mit Champion de Cord den gekörten Sohn Callington, ferner mit Quidam’s Rubin die international S-erfolgreiche Quidam’s Queen, mit Con Capitol die Tochter Calimera/Jörne Sprehe, mit Stakkato Gold den noch jungen M-Sieger Stazzano/Patrick Bölle und mit Cala Millor den mit Jan Peters erfolgreichen Cala Rubin. Donna Pila stellt im doppelten Sinne eine besondere Verbundenheit zur pferdezüchterischen Tradition im Hause Sprehe dar, denn sie entstammt einerseits dem Oldenburger Stutenstamm der Domka II (v. Rekord-Edelbert usw.), der gewissermaßen die „Keimzelle“ züchterischer Aktivitäten auf dem Stammhof der Sprehes in Südlohne verkörpert, und ist andererseits Tochter des Pilox, dem Gründerhengst des Gestüts Sprehe.

Weitere Informationen:

Pilox absolvierte 1994 die Hengstleistungsprüfung in Warendorf mit weit überdurchschnittlichen Werten im Vorderfeld und war nach Siegen in Springpferdeprüfungen auf Bundeschampionatsebene im Springsport bis Klasse S erfolgreich. In Highlife’s Pat, Pidgley, Prezioso S, Prince of Magic und Pro Savage stellte er fünf gekörte Söhne, ehe er in die USA überwechselte. In dritter Generation folgt der sagenhafte Dunkelfuchs Furioso II. Wie kaum ein anderer Hengst vor oder nach ihm revolutionierte er die Oldenburger Sportpferdezucht in  jeder Beziehung: Er brachte Körsieger, Schaustuten und Erfolgspferde für internationales Niveau in allen Disziplinen. In vierter Generation steht der Fuchs Zeus, wie Furioso II ein Anglo-Normanne. Zeus war lange Zeit Boxennachbar des Furioso II in Cappeln und wurde einer der populärsten Springpferdevererber seiner Generation. Ein weiterer „Cappelner Klassiker“, nämlich der ausgesprochen vielseitig vererbende irische Schimmel-Vollblüter More Magic xx, rundet das Pedigree glanzvoll ab. Der Stamm brachte außerdem die gekörten Hengste Cäsar, Come Undone (internat. SPR erf. m. Denis Nielsen) und Fürst Gadow (LH Ldg. Neustadt/D., PB Mecklbg.).

Zugelassen für OS-International, Oldenburg, Westfalen, Rheinland, Mecklenburg, Deutsches Sportpferd, Zuchtverband für deutsche Pferde, Hannover beantragt

Züchter: Jan Sprehe, Cloppenburg

Calico Cassini I Capitol I v. Capitano
Wisma v. Caletto II
Caprice III Lorenz v. Ladykiller xx
Treptow v. Latino
Donna Pila Pilox Pilot v. Pilatus
Anja v. Angriff
Felicia Z Furioso II v. Furioso xx
Verb.Pr.St. Dodona v. Zeus